Mini-Z Tutorials

Reflex Racing Mini-Z Club Racing Serie

Das Vorhaben der Reflex Racing Club Serie ist die Förderung des weltweiten MiniZ Renngeschehens auf lokaler Clubebene. Unabhängig vom Material auf dem das Rennen gefahren wird oder wo in der Welt gefahren wird. Das einzige Limit ist der Maßstab in dem das Rennen ausgetragen wird.

Geschrieben von Klaus Weitzel (kweitzel) am 19.01.2011

Original von Reflex Racing, übersetzt von Klaus Weitzel


Was ist die ReflexRacing Club Serie:

Das Vorhaben der Reflex Racing Club Serie ist die Förderung des weltweiten MiniZ Renngeschehens auf lokaler Clubebene. Unabhängig vom Material auf dem das Rennen gefahren wird oder wo in der Welt gefahren wird. Das einzige Limit ist der Maßstab in dem das Rennen ausgetragen wird.

Die Förderung:

Reflex Racing wird jedem Club / Verein oder lokalen MiniZ Laden der eine MiniZ Rennstrecke betreibt einen Gutschein* über $50,-- (50,-- US Dollar) für den Gesamtsieger einer Rennserie für ReflexRacing Produkte zur verfügung stellen. Während eine Serie läuft erhält jeder austragende Club oder Hobbyladen zusätzlich einen 10% Rabatt auf alle bei ReflexRacing verfügbaren Produkte (mit wenigen Ausnahmen!). Dieser Rabatt ist an die Teilnehmer der ReflexRacing Club Serie weiterzugeben. Wenn eine Rennstrecke einen Shop besitzt, wird der Rabatt durch den Shop weitergereicht. Wird die Rennstrecke durch einen Verein getragen, bekommt jeder Teilnehmer aus dem Verein / Club einen individuellen Rabattcode für den Reflex Racing Shop, der bei absenden der Bestellung eingegeben werden kann. Maximal 2 Serien können pro Club / Verein gleichzeitig durchgeführt werden. Es gibt kein Limit über die Anzahl der Rennserien, allerdings darf nur ein Rennen einer ReflexRacing Clubserie pro Woche ausgetragen werden.

Die Regeln:

Also, die sind recht einfach. Jede Serie ist eine unabhängige Rennserie die durch den Betreiber organisiert und durchgeführt wird. Die Klassen werden durch den Betreiber ausgewählt, damit sichergestellt ist, dass auch die am Standort populärste Klasse gefahren wird.

Die einzigen Richtlinien die beachtet werden müssen sind folgende

1) Klassenstruktur:

  • Die Stock Klasse darf nur mit 4 AAA NiMH Akkus und einem Bürstenmotor der Baugröße 130 mit 70 Windungen (70T) und Gleitlagern gefahren werden.
  • Die Modified Klasse hat die Wahl zwischen 4 AAA NiMH mit freiem Motor ODER 70T Motor und LiFE Akkus wie die von R246 hergestellten.
  • Alle Klassen MÜSSEN auf Gummireifen gefahren werden.

2) Verfügbare Klassen:

  • Für die Stock Klasse muss eines der hier gelisteten Themen (oder ein vergleichbares) gewählt werden:
    - Renault Megane Trophy
    - Mini Cooper Cup
    - GT2 only cars (F40, 911 GT2/GT3, BMW M3GTR)
    - DTM Class (AMG, Audi)
    - JGTC (NSX, 350Z, Lexus)
    - Ferrari Challenge (nur Ferrari Karosserien)
    - GT1 Le Mans (Long Tail McLaren, Short Tail McLaren, Corvette C5R, Porsche GT1 LM)
    - Le Mans Classics (Sauber C9, Mazda 787B, Nissan R390, Posche 962)
    - Mosler Challenge
  • Für die Modified Klasse kann eines der oben genannten Themen gewählt werden oder ein mehr traditionelles Rennformat.

3) Chassis Limitierungen:

Die Wahl des Chassis ist frei, solange der Betreiber die so für eine Klasse festsetzt. Es können z.B. auch AWD und MR02 in einer Klasse zusammengefahren werden. Die verschiedenen Klassen können aber auch getrennt gefahren werden, wenn der Betreiber dies für sinnvoll hält. Es sind Chassis von ALLEN Herstellern zulässig solange auf diesen Chassis Karosserien von Kyosho / TRP / R246 gefahren werden können. Bei Pan Car Chassis sind Plastik oder Lexan Karosserien zulässig.

4) Durchführung der Rennserie:

  • Qualifizierungsläufe mit gestaffeltem Start, 5 Minuten Dauer
  • Dauer des Rennens 15 Minuten
  • Eine Rennserie besteht aus 6 Rennen mit einem Streichergebnis
    • Bei Punktegleichstand wird das Streichergebnis zur Wertung hinzugezogen
    • Bei weitergehendem Gleichstand werden die Anzahl erster Plätze, zweiter Plätze, usw. zur Wertung hinzugezogen
  • Jede Klasse führt eine eigene Punktetabelle, Punkte werden folgendermaßen vergeben:
    • 1ster Platz - 120 Punkte
    • 2ter Platz - 115 Punkte
    • 3ter Platz - 110 Punkte
    • 4ter Platz - 105 Punkte
    • 5ter Platz - 100 Punkte
    • ...
    • 25ter Platz und folgende - 1 Punkt
    • Top Qualifier - 4 Punkte

5) Nachverfolgung der Punktestände:

Jeder Organisator / Betreiber einer Rennserie ist dafür verantwortlich eine Webseite mit den Ergebnissen zur Verfügung zu stellen und einen Link dazu an ReflexRacing zu senden. Er ist ausserdem dafür verantwortlich das Ergebnis nach jedem Renntag dort zu publizieren. zudem obliegt die Führung einer Punktetabelle dem Veranstalter. Wenn diese Tabelle NICHT aktuell gehalten wird verlieren alle Teilnehmer der betreffenden Rennserie sämtliche Ansprüche auf Rabatte und Preise die von ReflexRacing zur Verfügung gestellt werden.

6) Teilnahme mit einer Serie:

Der Betreiber einer Rennserie bewirbt sich per E-Mail an contact(at)reflexracing(dot)net. Er bekommt dann eine Anleitung wie er mit seiner Klasse teilnehmen kann.

* Maximal 8 Rennserien pro Betreiber können für den $50,-- Gutschein angemeldet werden.

Zurück zur Übersicht

Bewertung:
58.0
495 Bewertungen
1 2 3 4 5

Facebook Favicon TwitThis Favicon del.icio.us Favicon Digg Favicon
Diesen Artikel weiterempfehlen ...