Enable FancyBox

Mini-LST - Show- oder Renntruck - Teil 1 - Der Showtruck

Wir schauen uns den Team-Losi Mini-LST und die Möglichkeiten des Tunings an. In Teil eins geht es um den Showtruck.

Geschrieben von Klaus Weitzel (kweitzel) am 24.03.2010

Original von Gary Katzer, übersetzt von Klaus Weitzel


Es gibt ein paar von uns, die einfach nichts so lassen können wie es ist. Ich falle ganz klar in diese Gruppe rein. Als ich die ersten Bilder vom Mini-LST gesehen habe, schwirrten auf einmal Gedanken über Graphit, Titanium, LiPo's und Bruschless Motoren in meinem Kopf herum. Die Leistung des Mini-LST aus der Schachtel heraus is bereits sehr beeindruckend mit seinem Synthesizer Sender, Doppel Frenzy Motor und 6 Zellen Batteriepack. Auch die Aufhängung des Mini-LST arbeitet direkt aus der Box heraus sehr gut und kann ein gutes Stück Missbrauch verkraften, trotzdem fingen meine Gedanken an zu wandern. Als ich endlich meine Hände an dieses böse Stück legen konnte, konnte ich gar nicht warten um mit dem Tuning anzufangen. Die schwere Entscheidung war: Alu für den Bling-Bling Faktor oder Graphit für die Performance ... die Erleuchtung kam wie ein Blitz in der Nacht: mach beides!

 

Die Platform

Ich habe mir 2 standard Mini-LST genommen, beide aus der Box heraus schon sehr gut, mir ein Stück Papier geschnappt und mit 2 Teilelisten angefangen. Der Erste von beiden die ich baue ist die "Schönheits Königin" mit Tonnen von annodisiertem Aluminium und der Gewichtung auf Killer Aussehen und hohen Stilpunkten.Der zweite Truck wir eine reine Rennmaschine. Für den Truck gab es von vornherein ein paar Dinge von denen ich wusste, dass ich sie haben wollte: Graphit Chassis, Brushless Motor System LiPo Batteriesystem und Stabilisator.

 

Die Schönheitskönigin

Ich habe mit der Arbeit angefangen und den ersten Truck bis auf die Chassisplatte demontiert. Wissend, daß dieser Truck mit all den Aluminiumteilen wie ein Panzer gebaut sein würde, aber ich überlegt, ob das ganze Elektronik Paket auch tausche.  Mit den standard 3-Pin Konnektoren für Fahrregler und Servos habe ich die Option jedes Elektronikpaket zu installieren das mir in den Kopf kommt. Für diesen Truck ist das aber alles nicht notwendig, das mitgelieferte Elektronik Paket ist absolut ausreichend.

Ich hatte einige der neuen Dynamite Mini-LST Tuningteile zur Verfügung, aber vor dem Anfang stand erst mal die Entscheidung in welchem Farbschema ich den Truck bauen würde, rot oder blau standen zur Auswahl. Nachdem ich zusätzlich einige andere Meinungen eingeholt hatte, viel die Entscheidung für die blauen Teile. Das erste bauteil welches gehen durfte, war die standard Chassisplatte. Sie wurde durch Eine aus blau annodisiertem Aluminium ersetzt. Dynamite bietet ein komplettes Chassis Set (DYN8255B) in blau anodisiertem Aluminium an, welches die 6 Hauptkomponenten beinhaltet. Zusätzlich zu der Annodisierung der Bauteile ist jedes Schraubenloch mit einer Versenkung versehen wie bei den Originalkomponenten (bis auf 2 Löcher, die auch im Original nicht versenkt sind). Nachdem die Chassisteile platziert wurden, habe ich die original Dämpfertürme mit Dynamite Tuningteilen aus Graphit ersetzt. Gleichzeitig habe ich auch das Graphit Dämpferturm Set installiert, welches die blau anodisierten Karosseriehalter und deren Montageteile beinhaltet. Die Teile, kombiniert mit blauen Chassisteilen geben Euch ein Endprodukt das absolut genial aussieht.

 

Schockierend schöne Aufhängung

Bovor die Endmontage beginnen konnte habe ich meine Aufmerksamkeit der Aufhängung gewidmet. Die standard A-Arme sind sehr funtionell und halten viel aus, aber weg damit und stattdessen ein Satz von Dynamites blau anodisierten Ober- und Unter- Aufhängungsarme eingebaut. Die Arme sind aus solidem Aluminium gefräst, dann anodisiert und am ende nochmal maschinell Nachbearbeitet um die Ecken ein wenig zu betonen. Diese bösen Bauteile imitieren die Standardbauteile perfekt, bieten die originale Aufhängungsgeometrie aber sind dabei viel belastbarer. Nachdem die Aufhängugskomponenten montiert waren, habe ich mich der Re-Montage des rest und danach dem Renntruck gewidmet.

Zurück zur Übersicht

Bewertung:
57.0
490 Bewertungen
1 2 3 4 5

Facebook Favicon TwitThis Favicon del.icio.us Favicon Digg Favicon
Diesen Artikel weiterempfehlen ...